Stephan Wehmeier OMV-Kreisvorsitzender

Am Dienstag, den 19. November 2019, traf sich die Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung der CDU im Kreis Unna zur Wahl des Kreisvorstands in Werne.

Stephan Wehmeier

Stephan Wehmeier

Nach einem Bericht über die Aktivitäten der letzten zwei Jahre wurde Stephan Wehmeier aus Bergkamen einstimmig als Kreisvorsitzender wiedergewählt.

Als Stellvertreter stehen ihm Prof. Dr. Jürgen Vollradt und Tobias Hindemitt zur Seite. Ebenfalls einstimmig wurden Marcal Zilian als Mitgliederbeauftragter und Tim Helge Stohlmann als Schriftführer gewählt. Als Beisitzer komplettieren Nele Buckemüller, Dr. Bärbel Beutner, Rosemarie Degenhardt, Helmut Krause, Christian Lang, Florian Schur und Dominik Mickler den Kreisvorstand.

Marco Morten Pufke, CDU Kreisvorsitzender, freute sich in seinem Grußwort sehr darüber, „dass sich so viele junge Menschen für die Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung der CDU (OMV) und damit für das Schicksal von Millionen Flüchtlingen und Vertriebenen aus den deutschen Ostgebieten interessieren. Die OMV tritt entschieden Bestrebungen entgegen, die den DDR-Unrechtsstaat verharmlosen und die Opfer von SED und Stasi-Willkür verächtlich machen. Unsere OMV ist wichtiger denn je.“

Die Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung (OMV) unterstützt die Union in ihrer Arbeit für die Vertriebenen und gibt den Vertriebenen, Aussiedlern, Spätaussiedlern sowie deutschen Volksgruppen in Mittel- und Osteuropa eine Stimme innerhalb und außerhalb der CDU. Anspruch der OMV ist die Pflege der deutsch-europäischen Erinnerungskultur sowie der Einsatz für ein gemeinsames Erleben der kulturellen, sprachlichen und regionalen Vielfalt, unter besonderer Berücksichtigung der Minderheitenrechte.

Vorheriger Beitrag
CDU-Kreisagrarausschuss Unna macht sich für Landwirte stark
Nächster Beitrag
Susanne Eisenhuth im Kreisvorstand der Frauen Union

Ähnliche Beiträge

Menü