CDU Kreistagsfraktion: erneuter Verstoß gegen den Tierschutz im Kreis Unna

CDU ist schockiert über Vorkommnisse in einer Viehsammelstelle in Werne und fordert umfangreiche Aufklärung

Erneut innerhalb kürzester Zeit hat ein schwerer Verstoß gegen den Tierschutz den Kreis Unna erschüttert. „Wir sind schockiert von den Bildern und sind fassungslos, dass es im Kreis Unna abermals zu derartig widerwärtigen Verstößen gegen das Tierwohl kommen konnte“, zeigt sich die gesundheits- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU-Kreistagsfraktion Annika Brauksiepe entsetzt.

Nach den Ereignissen in Selm folgt nun ein weiterer gravierender Verstoß gegen den Tierschutz im Kreis Unna, diesmal in Werne. Es stellen sich insbesondere Fragen zu möglichen lückenhaften Kontrollen durch die zuständigen Behörden. „Jetzt muss sprichwörtlich jeder Stein umgedreht werden und dabei ist auch die Rolle des Kreisveterinäramtes zu hinterfragen“, so Marco Morten Pufke, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion Unna.

„Politik ist nun in der Pflicht die richtigen Fragen zu stellen. Das werden wir im Ausschuss für Gesundheit- und Verbraucherschutz am 23. August tun. Unabhängig davon fordern wir den Landrat auf, alles zu unternehmen, um den Sachverhalt vollumfänglich aufzuklären und Versäumnisse in seinem Verantwortungsbereich klar zu benennen und abzustellen“, so Brauksiepe.

Foto: CDU Kreistagsfraktion Unna

Ähnliche Beiträge

Menü