Ina Scharrenbach MdL

Landwehrstraße soll saniert werden

Die Landwehrstraße ab der Einmündung Hansastraße in Richtung Hamm gehört zweifelslos zu den Landesstraßen im schlechtesten Erhaltungszustand in Bergkamen: Übersät von Schlaglöchern, behelfsmäßig ausgebessert, Höchstgeschwindigkeit reduziert.

Ina Scharrenbach, CDU-Landtagsabgeordnete: „Seit Jahren wird der Straßenzustand der Landwehrstraße in diesem Teilstück immer schlechter. Seit Jahren warten die Bürgerinnen und Bürger vergeblich auf eine Sanierung durch das Land Nordrhein-Westfalen. Im Landesstraßen-Erhaltungsprogramm für das Jahr 2017 taucht die Landwehrstraße wieder nicht auf.“

Scharrenbach befragte hierzu nun das Landes-Verkehrsministerium in Nordrhein-Westfalen. Siehe da – in diesem Jahr soll die Landwehrstraße saniert werden.

„Die Sanierung der Landwehrstraße soll zeitgleich mit der Realisierung eines „Bürgerradweges“ im Laufe des Jahres 2017 umgesetzt werden. Eine Finanzierung soll aus den Pauschalmitteln des Landesbetriebs Straßen.NRW umgesetzt werden.“, erfuhr Scharrenbach aus dem Landes-Verkehrsministerium NRW.

Der Bürgerradweg soll entlang der Landwehrstraße ab der Einmündung Hansastraße in Richtung Hamm entstehen. Die CDU-geführte Landesregierung hatte in 2005 über die Bürgerradwege ein Modellprojekt gestartet. Bürgerinnen und Bürger können sich als Initiative zusammenschließen oder zusammen mit den zu beteiligenden Städten (hier: Bergkamen und Hamm) und dem Landesbetrieb Straßen.NRW ein gemeinsames Projekt auf den Weg bringen, damit ein Radweg – oft am Rande von Landstraßen – gebaut werden kann. Ist ein Konsens zwischen allen Beteiligten gefunden, können beim Land Fördermittel beantragt werden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ähnliche Beiträge

Menü