Antrag: ÖPNV-Anbindung an Bahnhöfe verbessern

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Schäfer,
die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bergkamen bittet darum, folgenden Prüfauftrag zum Haushaltsentwurf 2022/23 im Haupt- und Finanzausschuss und in der Ratssitzung am 25.11.2021 beraten und beschließen zu lassen.

Antrag
Der Rat der Stadt Bergkamen beschließt, den Haushaltsansatz im Produktbereich 12.54.03 Mobilitäts- und Verkehrsplanung (ÖPNV) im Haushalt 2022/2023 für die Planung eines neuen Mobilitätskonzeptes von 15.000 € auf 80.000 € im Jahr 2022 zu erhöhen.

Begründung
Der ÖPNV bietet keine attraktive Alternative zum Individualverkehr. Bergkamen wird in absehbarer Zeit keinen Bahnhof erhalten, die Anbindung an die Bahnhöfe in Werne, Kamen und Hamm müssen verbessert werden.

Der ÖPNV muss eine echte Mobilitätsalternative bieten, der klassische, starre Busverkehr bietet diese nicht. Für eine bessere Anbindung sollten mehr On-Demand-Sammeltaxis als Bestandteil des ÖPNV eingesetzt werden. Durch flexible Fahrzeuge, die auf Abruf per App vor der Tür stehen und zur nächsten Bus- oder Bahn-Station fahren, könnte den Bürgern ein Angebot im ÖPNV gemacht werden. Mit Nahverkehrsangeboten nach Bedarf schaffen wir für mehr Menschen dort Anschluss an Bus- und Bahn-Linien, wo sie am dringendsten gebraucht werden.

Nahverkehrsangeboten nach Bedarf schaffen mehr Akzeptanz, der Wechsel zwischen den Verkehrsträgern muß für den Nutzer einfacher gemacht werden.
Darüber hinaus bitte wir die Verwaltung zu prüfe, ob hierfür zusätzliche Fördermittel des Landes oder Bundes zur Verfügung stehen.

Antrag als PDF zum Download.

Foto: Stephan Wehmeier/CDU Bergkamen

Ähnliche Beiträge

Menü